Kneipptherapie - Bewegungstherapie - Hydrotherapie - Phytotherapie - Ordnungstherapie

Kneipptherapie und Kneipp-Medizin

Den überlieferten Aufzeichnungen zur Folge hat der Pfarrer Sebastian Kneipp seine Tuberkuloseerkrankung mittels einer selbst zusammengestellten Wasserkur geheilt.

Viele von uns bringen daher Kneipp in erster Linie mit Wassertreten in Verbindung. Das ist grundsätzlich auch richtig.

Mehr als Aufgüsse

Die Kneipp-Medizin kann jedoch wesentlich mehr als das:
  • Stresserkrankungen
  • Diabetes
  • Übergewicht
  • Suchtkrankheiten
  • Nikotinentwöhnung
  • Nieren- und Augenkomplikationen
  • Immunschwäche
... und viele andere Beschwerden sind jene Ansatzpunkte, wo die Kneipptherapie Abhilfe schaffen kann.

5 Säulen sind die Grundlage

  • Ernährungstherapie
  • Bewegungstherapie
  • Hydrotherapie (Wasseranwendungen)
  • Phytotherapie (Einsatz von Heilkräutern)
  • Ordnungstherapie
Seite in den Favoriten speichern   Seitenanfang ↑